Inhalt

Poster des Films La chimera (OmU)

La chimera (OmU)

Originalfassung (italienisch/englisch) mit dt. Untertiteln

Beschreibung des Films und Credits

In ihrem neuen Film taucht Alice Rohrwacher in die Welt toskanischer Grabräuber ein. Sie haben alle ihre eigene Chimäre – ein Trugbild, das sie erreichen möchten, aber nie finden. 

Der junge Engländer Arthur trifft im Italien der 1980er Jahre auf die Bande der Tombaroli, die etruskische Gräber plündert. Mit seiner speziellen Gabe kann Arthur ihnen behilflich sein: Er ist in der Lage, die Leere der Erde zu spüren, in der sich die Überreste einer lange vergangenen Zeit befinden. Eine Leere, die er schon erfahren hat, als er seine große Liebe Benjamina verlor.

Ein turbulentes Abenteuer, eine betörend fantastische Komödie, eine exzentrische Romanze, ungestüm, mitreißend, in Alice Rohrwachers absolut unverwechselbarem Stil… La Chimera ist ein herrlicher Film, der vor Leben nur so strotzt, mit Helden, die kämpfen, singen, stehlen und sich uns unvergesslich machen. Isabella Rosselini ist wunderbar und Josh O’Connor schlicht großartig. (The Guardian)

Eine Odyssee, die Grenzen sprengt... Nicht verpassen! (Le Monde)

Bild und Montage sind ausgerichtet auf ein Erzählen, das uns staunen lässt, wenn Gräber sich öffnen, und unsere Herzen erwärmt. In diesen Momenten hält das Alltägliche Einzug in das Fantastische. (kino-zeit.de)

Alice Rohrwachers melancholisch-körnige, pastorale Fabel ist eine vielschichtige und humorvolle Volkserzählung, ein bildgewaltiges Vergnügen und eine philosophisches Reise in die Unbestimmbarkeit der Zeit. Die Erde gehört der Vergangenheit und der Zukunft, suggeriert dieses Filmwunder leise. Wir leben nur mittendrin. (The Wrap)

Die Schönheit und Fülle von Hélène Louvarts zwischen 35mm, Super 16 und 16mm wechselnder Bildgestaltung ist unbeschreiblich. (Indiewire)

Originaltitel:
La Chimera
 
Italien/Frankreich/Schweiz 2023, 130 Min., OmU
Regie:
Alice Rohrwacher (Lazzaro Felice)
Drehbuch:
Alice Rohrwacher, Carmela Covino, Marco Pettenello
Bildgestaltung:
Hélène Louvart
Mit:
Josh O'Connor, Carol Duarte, Vincenzo Nemolato, Isabella Rossellini, Alba Rohrwacher, Lou Roy-Lecollinet u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre Deskriptoren

Foto und Trailer zum Film

  • Foto aus La chimera (OmU)
Trailer sehen:
FSK: ab 0

Vorstellungen des Films

Poster des Films La chimera (OmU)

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan