KinoKult.de - Caligari-Kino, Luna Lichtspieltheater, Scala-Kino, Orfeo-Kino

Programmkinos in Ludwigsburg und Fellbach

Sonntag, 30. April 2017

Silence

Foto aus Silence

Im Jahr 1640 werden zwei portugiesische Priester nach Japan geschickt, um einen Missionar zu suchen, der dem christlichen Glauben abgeschworen haben soll. Dort treffen sie auf versprengte Gruppen von Christen, die ihren Glauben im Geheimen betreiben, stets in Gefahr, vom einheimischen Inquisitor gefunden zu werden. Auch Jesuitenpriester Rodrigues gerät bald in Haft, weigert sich jedoch standhaft von seinem Glauben abzuschwören, selbst als er und vor allem seine japanischen Schäflein einer grausamen Prüfung unterzogen werden.

Seit den späten 1980er Jahren hat Martin Scorsese an einem Drehbuch für „Silence“ gearbeitet. Und man spürt in jeder der atmosphärisch dichten Szenen des Films, der auf dem Roman des japanischen Autors Shusaku Endo basiert, wie sehr sich Scorsese mit dem Thema des Films nicht nur beschäftigt, sondern in seiner Komplexität und Ambivalenz auch identifiziert.
Die mit Präzision komponierten Bilder sind erfüllt vom Nebel, der sich nicht lichten will und lassen so eine akute Bedrohung erahnen, die den Zuschauer packt. Das Gemisch aus Naturklängen, den rhythmischen Gebeten und den flehenden Lauten der Menschen ergibt ein unglaublich dichtes Soundgefüge und erzeugt eine Dramatik, die keine Musik braucht.
Der Film erzählt über den Anspruch jeder Religion, die einzig Richtige sein zu wollen. Über die Entscheidung, den Glauben über den Menschen zu stellen. Anspruchsvolles und komplexes Kino, das zu Diskussionen anregt. (FBW)

 
Mexiko/Taiwan/USA 2016, 162 Min., Scope
Regie:
Martin Scorsese (The Wolf of Wall Street, Gangs of New York, Kundun, Casino, Good Fellas, Die letzte Versuchung Christi, Taxi Driver)
Drehbuch:
Jay Cocks nach dem Roman von Shusaku Endo
Kamera:
Rodrigo Prieto
Darsteller:
Adam Driver, Liam Neeson, Andrew Garfield, Ciarán Hinds, Tadanobu Asano u.a.
FSK:
Ab 12 Jahre
 
Website zum Film
 
Ausführliche Besprechung bei programmkino.de

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan