KinoKult.de - Caligari-Kino, Luna Lichtspieltheater, Scala-Kino, Orfeo-Kino

Programmkinos in Ludwigsburg und Fellbach

Sonntag, 21. Januar 2018

Señora Teresas Aufbruch in ein neues Leben

Foto aus Señora Teresas Aufbruch in ein neues Leben

Für ihren Auftritt in „Gloria“ gewann die Chilenin Paulina García 2013 den Silbernen Bären der Berlinale. Nun spielt sie an der Seite des Argentiniers Claudio Rissi in diesem kontemplativen, existentialistischen Roadmovie, das ganz auf darstellerische Feinheiten abzielt.

Seit Jahrzehnten arbeitet Teresa als Hausmädchen für eine Familie in Buenos Aires. Als die Familie ihr Haus verkaufen muss, ist Teresa gezwungen, eine Arbeitsstelle im 700 Meilen entfernten San Juan anzunehmen. Obwohl sie nicht gerne reist, macht sie sich auf den langen Weg durch die steinige argentinische Wüste. Bei ihrem ersten Zwischenstopp im Land der wundersamen „Heiligen Correa“ verliert sie ihre Reisetasche mit all ihren Habseligkeiten. Durch diesen Zwischenfall lernt sie den ebenso charmanten wie undurchschaubaren fahrenden Händler El Gringo kennen, der ihr als Einziger helfen kann, ihre Tasche und ihren Seelenfrieden wiederzufinden. Was wie das Ende ihrer Welt schien, erweist sich als ihre Rettung.

Diese recht übersichtliche Handlung erzählen die beiden Regisseurinnen in langen, ruhigen Einstellungen mit starkem Kontrast zwischen den Wüstenszenen und den Rückblenden mit ihren engen Stadtinnenräumen.
Dem Film gelingt es, kitsch- und klischeefrei zu erzählen, bisweilen gar so meditativ und leicht wie ein Haiku. (epd)

Der unspektakuläre Film entwirft in satten, leuchtenden Farben die liebenswerte Geschichte einer Frau, die sich in der Begegnung mit einem anderen Menschen neu kennenlernt. (film-dienst)

Trailer anschauen

Originaltitel:
La novia del desierto
 
Argentinien/Chile 2017, 78 Min., Scope
Regie:
Cecilia Atán, Valeria Pivato
Drehbuch:
Cecilia Atán, Valeria Pivato
Kamera:
Sergio Armstrong
Darsteller:
Paulina García, Claudio Rissi
 
Ausführliche Besprechung bei programmkino.de

Trailer anschauen

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan