KinoKult.de - Caligari-Kino, Luna Lichtspieltheater, Scala-Kino, Orfeo-Kino

Programmkinos in Ludwigsburg und Fellbach

Donnerstag, 25. Mai 2017

Denk ich an Deutschland in der Nacht

Foto aus Denk ich an Deutschland in der Nacht

Denk ich an Deutschland in der Nacht/
Dann bin ich um den Schlaf gebracht/
Ich kann nicht mehr die Augen schließen/
Und meine heißen Tränen fließen
Heinrich Heine (1843)

Fünf DJs/Musiker bei der Arbeit im Studio, im Club, auf der Bühne. Außerdem: Persönliche Reflektionen über ihren Werdegang und die weite Welt der elektronischen Musik. Dazwischen: Bilder von leeren Clubs im Tageslicht, von vollen Tanzflächen in der Nacht, von den Umgebungen der Studios, in denen die Musik entsteht, die die Nacht zum Tag macht. Das sind die Elemente, aus denen „Denk ich an Deutschland in der Nacht“ besteht.

Es ist der vierte Dokumentarfilm von Romuald Karmakar über Techno und artverwandte Stile. „196bpm“ (2002) und „Between the devil and the wide blue sea“ (2005) konzentrierten sich vor allem auf die performativen und körperlichen Aspekte von elektronischer Musik, „Villalobos“ (2009) auf einen Protagonisten der Szene. Mit „Denk ich an Deutschland in der Nacht“ entwirft er das bisher umfassendste und tiefgründigste Bild einer Subkultur, die die letzten Jahrzehnte geprägt hat.

Romuald Karmakar hat der schwer fasslichen Clubkultur einen perfekten Film gewidmet.
Die Schönheit von „Denk ich an Deutschland in der Nacht“ liegt in seiner schwingenden Reduktion aufs Wesentliche.
(Frankfurter Rundschau, Daniel Kothenschulte)

Ein eklektisches, aber äußerst erhellendes und auch berührendes Bild der aktuellen Techno-Szene in Deutschland.
(Die Zeit, Jens Balzer)

Trailer anschauen

 
BRD 2017, 100 Min.
Regie:
Romuald Karmakar (Der Totmacher, Die Nacht singt ihre Lieder, 196bpm, Manila, Warheads)
Drehbuch:
Romuald Karmakar, Andro Steinborn
Kamera:
Frank Griebe, Dirk Lütter
 
Mit Ricardo Villalobos, Sonja Moonear, Ata, Roman Flügel, David Moufang/Move D

Trailer anschauen

Momentan haben wir keine Vorstellungen im Spielplan